Menu

Trainingslager im Oberpfälzer Seenland – Juni 2019

 

Für ein Wochenende hat eine kleine Truppe begeisterter Freiwasserschwimmer wieder das Oberpfälzer Seenland besucht. Heimat unseres geselligen Wirts.

Dort gab es nach Ankunft am Freitag erstmal ein frisches Weißbier. Dazu wurden leckere Steaks und Würstl gegrillt, sowie frisches Gemüse. Außerdem gab es bunte Salate.

Nach dieser Stärkung holten unsere zwei Gitarren Virtuosen ihre Instrumente heraus und es wurden bis tief in die Nacht bei Lagerfeuer die lustigen Lieder aus unserem Exathlon Liederbuch (made by Rookie) geträllert.

  

Am nächsten Tag wurde zusammen mit einem weiteren Tagesbesucher aus Exathlon gemütlich gefrühstückt, bis es dann erwartungsvoll zur ersten Schwimmeinheit am Brückelsee ging. Nach Morgen-Yoga und Aufwärmphase war auch der letzte Exathlet wach und es wurde sich der Neo übergezogen um in das frische Nass zu starten.

Diese Vormittagseinheit ging über 2000m und alle waren glücklich. Ohne Neo war das hellgrüne Wasser auch gut zu ertragen. Zum Energietanken ging es dann schnurstraks zum Biergarten des Landhotel Holzwurm, wo bereits die Spaghetti Napoli zubereitet wurden. Diese mundeten vorzüglich und alle wurden satt und gut gestärkt.

Nach einer ausgedehnten Ablegepause am See, ging es wieder frisch ans Werk. Weitere 2000m standen auf dem Trainingsplan. Dem Trainer war das zu langweilig und er entschloss sich den Turbo einzulegen und noch 1k draufzulegen. Am Ende hätte er die anderen sogar um ein Haar noch eingeholt.

Während dieser Trainingseinheit wurden wir vom Begleittretboot aus überwacht.
Da jedoch mittlerweile am späten Nachmittag der Ostwind aufgefrischt hatte, trieb das Begleitboot immer mehr nach Westen ab. Eine Person alleine konnte es nicht schaffen gegen den Wellengang anzukämpfen.

So wurde das Boot am westlichsten Steg abgestellt und drei starke Männer ausgewählt, welche das Tretboot mit vereinten Wadenkräften und einem Paddel entgegen der Wellen wieder zurück an den ersten von sechs Stegen beförderten.
Somit war auch die Beineinheit für diesen Tag erfolgreich durchgeführt.

Das Oberpfälzer gutbürgerliche Abendessen hatte man sich redlich verdient.
…und auch das ein oder andere Eis.

  

Am darauffolgenden Sonntag lief das Programm ähnlich ab. Darüber hinaus statteten noch zwei Exathleten aus München dem Trainingslager einen Besuch ab. Sie nahmen auch am See an der Vormittagseinheit teil und waren sehr zufrieden.
Die Einheit erstreckte sich über 2000m für die Damengruppe und 3000m für die Herrengruppe, jedoch diesmal in einen weiter entfernten Teil des Sees.

Nach der Pastapause am Mittag im vollen Biergarten des Gasthof Holzwurm und einer Verschnaufpause ging es bei bestem Sonnenschein auf eine abenteuerlichere Route. Der Brücklsee war mittlerweile mit einigen Segelyachten gespickt. Somit entschied man sich nicht den See zu queren, sondern stattdessen eine der nördlichen Buchten auszuschwimmen. Diese waren für die behäbigen Yachten zu klein um gut manövrieren zu können und man hatte als Schwimmer seine erwünschte Ruhe und Einsamkeit in einer Vierergruppe.

Die Bucht erwies sich bis zum nördlichen Zipfel länger als gedacht. Und man hatte am Ende der ganzen Einheit am Einstiegspunkt 2800m auf der Garmin.

Erschöpft aber glücklich kehrte man zum Abendessen erneut im Holzwurm ein und ließ den Abend bei kühlen Getränken und netten Gesprächen ausklingen, bevor die Rückreise nach München angetreten wurde.

Exathlon Sportclub München